Berichte

ensemble bon(n)heur mit Kammerkonzert am 23.6.2013

GA vom 25.6.2013 - Vorgebirge
GA vom 25.6.2013 - Vorgebirge

Krimilesung "Zeit der GÖTTER" AM Sonntag 1. Februar 2015

GA vom 03.02.15 Vorgebirge

Down-Town-Blues : Eifelkrimi mit Guido M.Breuer

Werkstattkonzert : Junge Musiker stellen sich vor

Sonntag, 20.Januar 2013.... Werkstattkonzert, und zum erstenmal gnadenlos ausgebucht; weit mehr als 30 Interessierte, Eltern und Lehrer drängten sich im Vortragsraum um den insgesamt elf Musikerinnen bei ihrem Vortrag zu lauschen. Die Neunjährige Anna-Theresa Hauser mit der Violine machte in Klavierbegleitung ihrer Mutter den Anfang mit Mozarts Violinkonzert 294a. Talina Vogel (Querflöte) und Nayeli Herrera Brincker (Klavier) spielten Werke von Häßler und Ledeuil, und das Klaviertrio mit Almut Notbaum (Violine), Ann Kathrin Bergmann (Violoncello) und Miriam Jülich (Klavier) begeisterte mit Werken von Alec Rowley und  Rezsö Sugár.

Im zweiten Teil waren vier junge Sopranistinnen zu hören. Die beiden 13-jährigen Sängerinnen Paula Wirz und Nayeli Herrera Brincker beeindruckten durch ihr breites Repertoir an Duetten von Purcell und Humperdinck, über Mozart und Vivaldi bis Rheinberger und Laufer's Hexeneinmaleins. Begleitet wurden sie von Lara Gierschmann am Klavier. Ulla Pietruk schließlich übernahm den Klavierpart bei Theresa Kloses Arie der Despina und "An die Nachtigall" von J. Brahms. Den eindrucksvollen Abschluß bildeten die Duette mit Marie-Sophie von Kalm und Theresa Klose. Nach Mozarts "La clemeza di Tito"  rundete Mendelssohn-Barttholdy's "Herbstlied" aus den zweistimmigen Liedern op. 63 den Abend.

Anhaltender Applaus und viele guten Wünsche begleiteten die jungen Musikerinnen auf ihren Weg u.a. in die Wettbewerbe bei "Jugend Musiziert" zum Ende des Monats.

Zum dritten Advent: Weihnachtsfeier in der Kreativwerkstatt

Sonntag, 16 Dezember, 3. Advent. 16.00 Uhr

Plätzchenduft und Glühwein oder Punsch in den Bechern der fast dreißig Gäste in der Kreativwerkstatt. Sie alle kamen, um im Rahmen der Aktion "Adventfenster in Uedorf" gemeinsam eine kleine Feierstunde zum Advent zu gestalten. Das Klavier lässt ein kleines Vorspiel hören, dann singen alle gemeinsam "Macht hoch die Tür". Weitere Advent- und Weihnachtslieder erklingen im Wechsel  mit Zwischenspielen von Flöte (Veronika Slana-Tschechien) und Klavier (Ulla Pietruk).  Dazu gibt es heitere oder besinnliche Texte vom Nikolausbrauch in Tirol (Luis Trenker), vom Weihnachtsbaumkauf, vom Wunschzettel eines Computers bis hin zum "Christkindel-Spiel". Als zum Schluß in verteilten Rollen die Gäste ein Gedicht vortragen, wissen alle "bis Weihnachten ist's nicht mehr weit"

Elke Seifert: Der Schlüssel zum Glück

25.11.12   Sonntags um Fünf .  

Heute liest Elke Seifert, Düsseldorf  eigene  Märchen. Es sind Märchen für Erwachsen. Im Stile alter Märchen:  "Es war einmal..." erzählt sie vom Schlüssel zum Glück, der in der Liebe zweier Individuen zu finden ist. Von "Viola der Ballonblume" erzählt sie, lässt das "Wasser des Lebens" in die Ohren der ZuhörerInnen rinnen. Schließlich gibt es noch Zwergenmärchen. Alltägliche Probleme gilt es zu meistern und schließlich ein Fussballspiel gegen Grollo-Grollo und seine Riesen zu bestehen. Wie es ausgeht? 1:0 für König Nicolicolebahaps.... Entspannte Stimmung und am Schluß die Frage, wie denn die Geschichte weitergeht....  Auch wir sind gespannt.

 

..."was aus der Feder floß" - Texte aus der Kreativwerkstatt

24. Juni 2012 :   Volles Haus in der Kreativ-werkstatt! Geladen hatten TeilnehmerInnen der Kreativen Schreibkurse in Uedorf und der HeiderHof-Schreiber. Zu hören gab es eigenen Texte der Teilnehmerinnen, Reisebericht, bittere Wahrheiten oder Träumereien, Liebesge-schichten oder Auszüge aus einem Krimi, meist in geschliffener Prosa. Aber auch einige Gedich-te hatten sich eingeschmuggelt, ergaben einen abwechslungstreichen Reigen mit Einblicken in die Arbeit der Schreibgruppen. Dozent Walter Pietruk-Heep stellte die Autorinnen vor, leitet geschickt von einem Text zum nächsten, unterstützt von Klavierimprovisationen der Pianistin Ulla Pietruk. Kommentar der Zuhörer: "Spannend und kurzweilig. Bei der nächsten Lesung sind wir wieder da."

Iris Schürmann-Mock: Reisen für Verliebte

22.04.2012:  Die Herseler Autorin Iris Schürmann-Mock las aus ihrem Buch "Mein Herz tanzte mit ihr duch das Land", begleitet von Ulla Pietruk am Klavier. Dazu schrieb der Generalanzeiger Vorgebirge:

Krimilesung: Zeit der Strafe

Die beiden Kölner Autorinnen Renate Naber und Cornelia Ehses lasen vor vollem Haus aus ihrem Kriminalroman "Zeit der Strafe". Der Artikel im Generalanzeiger gibt am besten die Stimmung wieder.

Artikel aus dem Generalanzeiger-Vorgebirge vom 8. März 2012

Familienbande - das etwas andere Vorspiel

20.11.2011:    Heute stand das erste Familien-Vorspiel auf dem Programm.

                      MusikschülerInnen und -Schüler spielten zusammen mit einem

                      Familienangehörigen kleine Werke aus dem Unterricht. Vor  

                      vollem Haus gaben 5 Ensembles ihr Können zu Gehör. Dabei

                      gab es alle Variationen von Zusammenspiel: Vater - Tochter,

                      Mutter - Sohn, Mutter - Tochter, aber auch 2 Schwestern, oder

                      gleich zu Beginn, Mutter mit ihren beiden Söhnen. Das Klavier

                      stand im Mittelpunkt, es gab aber auch Gesangseinlagen,

                      wobei die Tochter ihren erkrankten Papa bestens vertrat. Alle

                      hatten Spass, die Beteiligten genau so wie die Zuhörer. Und

                      einig war man sich schnell: Das muss wiederholt werden!

Autorenlesung mit Katrin Okumafi

13.11.2011 :  Die Bonner Schriftstellerin Katrin Okumafi stellte ihren Roman "Kein Fleckenwasser für Leoparden" vor. Der Roman begleitet den Nigerianer Okoro bei seinem Versuch, in Deutschland eine neue Heimat und eine Familie zu finden. Die unterschiedlichen Kulturen treffen nicht nur in Okoro aufeinander, die Autorin schafft durch den Wechsel der Handlungsorte zwischen Deutschland und Nigeria auch ein anschauliches Spannungsfeld, bei dem der Zuhörer immer in der ersten Reihe sitzt. Betont wurde dies auch durch die musikalische Begleitung. Die Bonner Percussionistin Kathrin Bechtloff spielte

traditionelle westafrikanische Musik. Mehr als zwanzig interessierte Zuhörer nahmen ungewohnte Eindrücke mit nach Hause.

Autorenlesung Alexa Thiesmeyer

18.09.2011:  "Sonnenblumen zum Selbstschneiden" gab es nicht, dafür aber eine Krimilesung aus dem gleichnamigen Roman von Alexa Thiesmeyer vor mehr als zwanzig begeisterten Zuhörern. Was daraus werden kann, wenn man leichtfertig und als Gefallen für eine liebe Tante eine Falschaussage macht, das erfuhren die Zuhörer - nur zum Teil. Denn alles wurde natürlich nicht verraten.

Schaufenster-Vorgebirge berichtete über die Veranstaltung (28.9.2011)

1. Werkstattkonzert gut besucht

Vor fast dreißig Zuhörern im Vortragssaal der Kreativwerkstatt in Uedorf fand am Sonntag, dem 19. Juni 2011 das 1. Werkstattkonzert statt. Zu hören war das "Ensemle bon(n)heur" mit Kammermusik von Schostakowitsch, Chaminade, Taktakishvili, Harris u.a.. Ob als Trio mit Klarinette (Hella Wallbaum), Flöte (Beate Dix-Schäfer) und Klavier (Ulla Pietruk) oder in wechselnder Duobesetzung, Klangfülle und musikalisches Zusammenspiel waren überzeugend. Zudem gaben die Künstlerinnen zu jedem Komponisten eine kurze Einführung, so dass die Werke leicht musikalischen Epochen zugeordnet werden konnten. Die Zuhörer dankten mit anhaltendem Applaus, ohne Zugabe wurden die Künstlerinnen nicht entlassen. Die Möglichkeit, nach dem Konzert in lockerer Atmosphäre mit den Musikerinnen zu sprechen, wurde intensiv genutzt.

*****

Erste Lesung der Kreativwerkstatt-Uedorf

"Von Anfang an" ... lautete der Titel der 1. Lesung der Kreativen Schreibwerkstatt-Uedorf am Donnerstag, dem 9. Juni 2011.

Ab 19.00 Uhr lasen vier TeilnehmerInnen der Schreibwerkstatt eigene Texte.

Es war ein vielseitiges Programm, das die 25 Zuhörer in seinen Bann zog. Neben historischen Geschichten, Satirischen Betrachtungen, Texten aus der Werkstattarbeit sowohl in Prosa als auch als Lyrik fehlte auch nicht der obligatorische Kurzkrimi. Es war ein eindrucksvoller Einblick in die Arbeit der Schreibwerkstatt. Die Mühen der TeilnehmerInnen wurden mit lebhaftem Applaus belohnt. Dies galt auch für die umrahmenden Klaviersequenzen, die von der Bonnerin Theresa Klose gespielt wurden.

Übrigens: der Neue Kurs beginnt am 8. September 2011

*****

Karnevalistisches Vorspiel der Musikschüler

Am Dienstag, 2. März 2011 fand in der Musikschule Dransdorf ein ungewöhnliches Vorspiel statt: Elfen, Zauberer, Indiander, Engel oder Marienkäfer stürmten die Bühne der Musikschule in Dransdorf und ...

spielten auf ihren Instrumenten kleine Stücke, solo oder als Duo oder Trio. Die jüngeren SchülerInnen der Musikschulklassen Flöte, Geige und Klavier der Musikschule der Stadt Bonn-Dransdorf sowie SchülerInnen  der Klavierklasse der Kreativwerkstatt Uedorf hatten sich passend zu ihren Beiträgen verkleidet. Unter Leitung der Lehrerinnen Ulla Pietruk (Klavier) und Ulrike Berger (Geige) gab es vor vollem Haus ein gut einstündiges, abwechslungsreiches  Programm, und zum Schluß passend zu Karneval "Kamelle" und "Strüßcher".

*****

Erster Kurs "Kreatives Schreiben" gestartet

Am Donnerstag, 13. Januar 2011 startete der erste Kurs im Kreativen Schreiben in der Kreativ-Werkstatt-Uedorf. Insgesamt 6 TeilnehmerInnen

begaben sich auf die erste Etappe der "Wege zum Text". Zweimal im Monat

folgende weitere Termine jeweils am Donnerstag 17.30 Uhr.

Zwei Plätze sind noch frei.

Ein weiter Kurs ist für vormittags geplant, falls sich mindestens vier TeilnehmerInnen finden. Anfragen bitte über die Kontaktseite.

*****

Adventfeier der Teilnehmerinnen des Schnupperkurses

Erstmals fand die Adventfeier der Teilnehmerinnen des Schnupperkurses "Man müsste Klavierspielen können"  in den Räumen der Kreativ-Werkstatt-Uedorf statt. Mit Glühwein, selbstgebackenen Plätzchen und der obligatorischen Suppe wurde für das leibliche Wohl gesorgt. Die Fortschritte auf dem Klavier wurden von der Runde gewürdigt, manche Zugabe und manches Experiment  sorgten für  fröhliche Stimmung. Alle sind im kommenden Jahr weiter dabei.

*****

Einweihung der Werkstatt Uedorf am Tag der offenen Tür

Am Sonntag, 7. November öffnete die Kreativ-Werkstatt Uedorf erstmals ihre Türen für Freunde, Nachbarn und Interessierte. Besucher konnten einen kleinen Einblick in unsere Aktivitäten und die Möglichkeiten in den neuen Räumen nehmen. Mehr als 100 Interessierte besuchten die unterschiedlichen Veranstaltungen, die das Programm bereithielt. Daneben boten Treffpunkt und Café Möglichkeiten zu Gespräch und Austausch. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden und Helfer, die den Tag erst möglich machten.

Einen Einblick in unsere Aktivitäten und mögliche weitere Veranstaltungen gibt das Veranstaltungsprogramm vom

Tag der offenen Tür.